Grotelüschen & Weber AG
Grotelüschen & Weber AG

STANDORT

Einleitung

Die Gebäude entlang der Scharnhorst- und Hardenbergstraße bilden ein Quartier mit einmaligen städtebaulichen Qualitäten in der Seestadt Bremerhaven.
Das Quartier ist in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden. Die für damalige Verhältisse progressiven Ansprüche, bezüglich der Gestaltung der Fassaden und der Wohnraumqualität, sind die Ursache für das heute beliebte und weiterhin nachgefragte Wohnquartier.

Auch städtebaulich hat das Quartier sich im Wandel der Zeiten bewährt. Die durch Vorgärten und Bäume geprägten Straßenräume reagieren in ihrer Beschaffenheit auf den großstädtischen Maßstab der Bebauung. Trotz der 4- bis 5-geschossigen Gebäude wirkt der Straßenraum großzügig und hell.

Ein besonderes Merkmal des Quartiers ist die aufwendige und vielfältige Fassadengestaltung der Wohnblöcke. Die vorzufindende handwerkliche Qualität der Gestaltung hat dazu beigetragen, dass mehrere Gebäude jüngst unter Denkmalschutz
gestellt wurden.

Im nördlichen Bereich des Quartiers befinden sich derzeit Brachflächen und ein aufzugebender Bauhof. Auf diesen Flächen wird das Roter Sand Quartier als Wohngegend mit hoher Wohnqualitätund innerstädtischer Lage entstehen.

Analyse

Das Plangebiet befindet sich nördlich der Bremerhavener Innenstadt im Stadtteil Mitte-Nord. Die Fußgängerzone in der Bürgermeister-Smidt-Straße und die Touristenattraktionen am Weserdeich sind in fußläufiger Entfernung zu finden. Die zentrale städtische Lage und die Nähe zu dem Fluss Weser weisen das Plangebiet als einen urbanen Standort mit hohem Freizeitwert aus.

1 Verkehrsanbindung
Das Plangebiet ist über mehrere Hauptverkehrsstraßen der Seestadt Bremerhaven gut an das öffentliche Straßennetz angeschlossen. Die Grimsbystraße, Autobahnzubringer zur A27, ist in ca. 1.200 m Luftlinie zu erreichen. Das Plangebiet ist durch zwei nahe gelegene Bushaltestellen gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Die zwei Haltestellen werden von drei Buslinien angefahren. Zusätzlich dienen sie als Haltepunkt für den nachts verkehrenden Nachtbus. Der nächstgelegene Bahnhof, Bahnhof Lehe, befindet sich in ca. 2.100 m Luftlinie entfernt.

2 Kulturelle und öffentliche Einrichtungen
Bereits in einem Radius von 1.000 m befinden sich mehrere kulturelle und öffentliche Einrichtungen der Stadt Bremerhaven. Dank der innenstadtnahen Lage des Plangebiets befinden sich in einem Radius von 2.000 m viele städtische und kulturelle Einrichtungen.

3 Bildungseinrichtungen
Das Plangebiet ist in einem Radius von 1.000 m mit vielen Bildungseinrichtungen der Seestadt Bremerhaven vernetzt. Von Kindertagesstätten bis zur gymnasialen Oberstufe finden sich alle Einrichtungen in diesem Radius. Die Hochschule Bremerhaven liegt ca. 2.000 m Luftlinie von dem Plangebiet.

4 Nahversorgung
Im direkten Umfeld des Plangebietes befinden sich mehrere Verbrauchermärkte. Die Fußgängerzone der Stadt Bremerhaven, Bürgermeister-Smidt-Straße, befindet sich ebenfalls in fußläufiger Entfernung. In einem Radius von 1.000 m sind Straßen mit Geschäften und Gastronomie zu finden.

5 Naherholung
In direkter Nachbarschaft des Plangebietes befinden sich der Waldemar-Becké-Platz und der Zollinlandplatz. Durch die Nähe zum Fluss Weser ist das Plangebiet an einem der wohl meistbesuchten und populärsten Naherholungsgebiete der Seestadt Bremerhaven gelegen: dem Weserdeich. Innerhalb eines Radius von 1.500 m sind weitere Naherholungsgebiete der Stadt zu finden.

 

Projektentwicklung

GROTELÜSCHEN & WEBER AG
Dillinger Straße 3
27578 Bremerhaven

Kontakt und Exposébestellung

Sie erreichen uns unter:
0471-309 666-6 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GROTELÜSCHEN & WEBER AG